BILDUNGJUGEND

Anmeldung für Summer City Camps gestartet

(rk) In Wien ist am Mittwoch die Anmeldung für die Summer City Camps gestartet. Die Ferienbetreuung für Kinder und Jugendliche wird vom 5. Juli bis 3. September angeboten. Sie findet heuer an 31 Standorten statt. Vizebürgermeister Christoph Wiederkehr betont gerade angesichts der Verlängerung des Lock-Downs und des Distance Learnings die Wichtigkeit des kostengünstigen Ferienangebots für Wiener Kinder und Jugendliche.

„Für uns alle ist die derzeitige Situation sehr belastend, aber insbesondere Kinder und Jugendliche leiden unter der Corona-Pandemie. Wenig bis keine Kontakte zu Freundinnen und Freunden, nur eingeschränkte Möglichkeiten für Sport und Bewegung, auch das Distance-Learning zehrt schön langsam an den Nerven. Umso wichtiger ist es, dass wir als Stadt einen positiven Ausblick für die Sommermonate geben – sowohl für Kinder als auch für Eltern. Die Summer City Camps sind nach über einem Jahr Pandemie mehr als nur ein Betreuungsangebot: Sie bieten sportliche Aktivitäten wie Schwimmkurse an, die in den letzten Monaten nicht stattfinden konnten. Ein spezieller Fokus liegt auch auf der gezielten Lernförderung in Deutsch, Mathematik und Englisch. Kinder und Jugendliche haben es mehr als verdient, sich auf abwechslungsreiche Ausflüge in die Natur und andere Sportaktivitäten zu freuen. Gleichzeitig bieten wir mit der Lernförderung die Möglichkeit, sich gut auf den Start ins neue Schuljahr vorzubereiten! Ich bedanke mich schon jetzt recht herzlich bei den Partner-Organisationen, die die Durchführung der Camps überhaupt erst möglich machen!“, so Bildungs- und Jugendstadtrat Wiederkehr.

„Durch die hohe Professionalität der umsetzenden Organisationen kann den Kindern und Jugendlichen – trotz laufender Veränderungen der Corona-Schutzmaßnahmen – ein Angebot zur Verfügung gestellt werden, das ihnen nicht nur eine unbeschwerte Freizeit garantiert, sondern sie auch beim Nachholen von Lehrinhalten unterstützt. Ich weiß, dass von der Programmentwicklung bis zur Umsetzung, bei allen Beteiligten wirklich großes Engagement dahintersteht. Dafür ein großes Dankeschön“, so Brigitte Bauer-Sebek, Leiterin der Abteilung Bildung und Jugend, die für die Förderung der Summer City Camps verantwortlich zeichnet.

Auch der Geschäftsführer der Koordinierungsstelle Bildung im Mittelpunkt Mario Rieder freut sich über das diesjährige Angebot: „Mit den Summer City Camps tragen wir auch heuer gemeinsam mit erfahrenen und engagierten Organisationen dazu bei, dass alle Wiener Kinder und Jugendliche einen abwechslungsreichen und pädagogisch wertvollen Feriensommer erleben können. Wir haben damit im Auftrag der Stadt Wien ein regionales Angebot geschaffen, um Eltern während den Schulferien zu entlasten und Kindern bzw. Jugendlichen einen guten Mix aus Spaß, Erleben und entdeckendes Lernen in der Gruppe zu bieten. Der große Erfolg der letzten Jahre hat uns gezeigt, wie richtig wir mit diesem Angebot liegen, gerade in für Kinder bzw. Jugendlichen und Eltern besonders belastenden Zeiten. Wir freuen uns auf die Summer City Camps 2021 mit ausgebautem Programm und wünschen jetzt schon allen Kindern und Jugendlichen einen schönen Sommer und viel Spaß!“

Das Angebot gilt für alle schulpflichtigen Kinder und Jugendliche, die in Wien wohnen und die im Sommer nicht bereits an Campus-Standorten oder im Hort betreut werden.

Die Kosten für das Kinderprogramm betragen pro Kind 50 Euro inklusive Mittagessen pro Woche. Für das zweite und dritte Geschwisterkind jeweils 25 Euro. Ab dem vierten Kind ist die Teilnahme gratis. Ebenso können Kinder in der Grundversorgung und in der bedarfsorientierten Mindestsicherung das Angebot kostenlos nützen. Die Lernförderung für Jugendliche ist kostenlos.
Mehr Informationen zu den Summer City Camps sind unter www.summercitycamp.at abrufbar.

Christoph Wiederkehr (Vizebürgermeister) Foto: PID/Markus Wache

ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"