GESUNDHEITSAĞLIK

Die beste Gesundheitsversorgung für Niederösterreich

Aşağı Avusturya Eyaleti İçin En İyi Sağlık Hizmeti

Die NÖ Landesgesundheitsagentur (LGA) bietet Gesundheit und Pflege aus einer Hand, vereint Kliniken und Pflegezentren unter einem Dach. Das ist nicht nur einzigartig in Europa, sondern hat vor allem seit Beginn der Corona-Pandemie bewiesen, wie wichtig die enge Zusammenarbeit im Gesundheitswesen ist.
Die Zusammenführung der Landes- und Universitätskliniken sowie der Pflege-, Betreuungs- und Förderzentren mit Anfang des Jahres war ein großer Meilenstein in der Geschichte des NÖ Gesundheitssystems. Mit welchen enormen Herausforderungen, bedingt durch die Corona-Pandemie, die NÖ Landesgesundheitsagentur und vor allem ihre 27.000 MitarbeiterInnen konfrontiert werden würden, war zum damaligen Zeitpunkt noch nicht vorhersehbar und stellte Niederösterreichs größtes Reformprojekt sogleich auf eine harte Probe.

Doch die modernen Strukturen und enge Vernetzung haben es der Landesgesundheitsagentur ermöglicht, die Krise bisher entsprechend gut zu meistern und die medizinische und pflegerische Versorgung zu jedem Zeitpunkt auf höchstem Niveau sicherzustellen. Die Gesundheit und Sicherheit der PatientInnen, BewohnerInnen und MitarbeiterInnen haben stets oberste Priorität in der täglichen Krisenbewältigung.

Profitieren
Welche Vorteile das neue Dach der NÖ Landesgesundheitsagentur insbesondere im Zusammenhang mit der Corona-Krise bringt, wird ganz deutlich klar: Eine übergeordnete Planung und Steuerung, die effiziente Organisation sowie die Schaffung einheitlicher Standards haben eine schnelle Reaktion auf die rasch steigenden Infektionszahlen im Land massiv erleichtert.

So konnten beispielsweise durch den zentralen Einkauf alle Standorte umgehend mit den benötigten Schutzausrüstungen versorgt werden. Mit der Anschaffung zusätzlicher Beatmungsgeräte wurden die Kapazitäten auch hier innerhalb kürzester Zeit aufgestockt. Die stufenweise Aufschließung von eigenen Corona-Stationen im ganzen Bundesland haben zu einem koordinierten und strukturierten Vorgehen beigetragen. Einmal mehr haben sich die 27 Klinikstandorte in NÖ bewährt, um in allen fünf Gesundheitsregionen erstklassige, wohnortnahe Spitzenmedizin für die Bevölkerung anbieten zu können.

Auch in den Pflege-, Betreuungs- und Förderzentren dienen ein enges Monitoring und genau darauf abgestimmte Maßnahmen dem Schutz der Risikogruppe. Ein geregeltes Besuchermanagement verhindert zudem die Ausbreitung des Virus in den Gesundheitseinrichtungen der LGA.

Beim Screening der aktuellen Covid-19-Lage geht Niederösterreich einen zukunftsweisenden Weg und setzt auf das eigens entwickelte Informationssystem COVIDATA. „Den mehr als 27.000 MitarbeiterInnen in den Kliniken und Pflegezentren werden regelmäßig Testmöglichkeiten auf SARS-CoV-2 geboten. Sämtliche Ergebnisse werden in der Datenbank administriert. Um höchstmöglichen Schutz zu gewähren, können sich die 6.000 BewohnerInnen der Pflegezentren auf Wunsch ebenfalls laufend testen lassen. Und auch die PatientInnen werden vor stationären Aufenthalten und medizinischen Eingriffen auf Covid-19 untersucht“, erklärt Vorstand Dipl. KH-BW Helmut Krenn. Ziel ist es, potentielle Infektionsherde rasch zu erkennen und umgehend damit verbundene Maßnahmen einleiten zu können.

Große Expertise und höchster Einsatz
„Dass die Pandemie bis jetzt so gut gemeistert werden konnte, wäre ohne die bestens ausgebildeten MitarbeiterInnen nicht möglich, die die PatientInnen und BewohnerInnen nun bereits seit vielen Monaten mit ihrem Know-How und vor allem auch mit einem Höchstmaß an Engagement und persönlichem Einsatz betreuen und versorgen“, betont Vorstand Mag. Mag. (FH) Konrad Kogler.

Auch der regelmäßige standortübergreifende Austausch der ExpertInnen verschafft Niederösterreich einen wesentlichen Vorsprung im Hinblick auf Therapie- und Behandlungsmethoden nach neuestem pflegerischen und medizinischen Wissensstand. Das gemeinsame Dach ermöglicht es auch, Personal genau dort einzusetzen, wo es am meisten gebraucht wird. Durch das Nutzen dieser Synergien kann die Landesgesundheitsagentur eine moderne und sichere Betreuung der PatientInnen und BewohnerInnen garantieren.

Aşağı Avusturya Eyaleti İçin En İyi Sağlık Hizmeti

Eyalet sakinleri için modern ve güvenli bakım garantisi

Aşağı Avusturya Eyalet Sağlık Ajansı (LGA), klinikler ve bakım merkezleri ile birlikte, bir çatı altında sağlık ve bakımı tek bir kaynaktan sunmaktadır. Bu uygulama sadece Avrupa genelinde benzersiz olması ile değil, özellikle Korona-Pandemisinin başlangıcından itibaren sağlık sektöründe yakın işbirliğinin ne kadar önemli olduğunu da göstermiştir.

Devlet ve üniversite kliniklerinin yanı sıra bakım, destek ve bakım teşvik merkezlerinin yılın başında birleştirilmesi, Aşağı Avusturya sağlık sistemi tarihinde önemli bir dönüm noktasıydı. Korona pandemisi nedeniyle Aşağı Avusturya Eyalet Sağlık Ajansı’nın ve her şeyden önce 27.000 çalışanının karşılaşacağı muazzam zorluklar, o dönemde öngörülemedi ve Aşağı Avusturya’nın en büyük reform projesini derhal zorlu bir sınavla karşı karşıya kaldı.

Çok Büyük Faydaları Mevcut

Aşağı Avusturya Eyalet Sağlık Ajansı’nın yeni çalışmasının, özellikle Korona kriziyle bağlantılı hangi avantajları getireceği çok açık bir hale geliyor: Daha yüksek düzeyde planlama ve kontrol, verimli organizasyon ve tek tip standartların oluşturulması, eyalette hızlı şekilde artan enfeksiyon sayılarına karşı çabuk bir tepkiyi büyük ölçüde kolaylaştırdı.

Aşağı Avusturya eyaleti, öncü ve geleceğe yönelik bir yol izleyerek, özel olarak geliştirilmiş bilgi sistemi COVIDATA ile güncel Kovid-19 durumunu güvenle tarıyor.

Yönetim kurulu üyesi Dipl. KH-BW Helmut Krenn, “Kliniklerde ve bakım merkezlerinde mevcut 27.000’den fazla çalışana SARS-CoV-2 için düzenli test seçenekleri sunulmaktadır” diye açıklıyor. Amaç, potansiyel enfeksiyon kaynaklarını hızlı bir şekilde tespit etmek ve gerekli önlemleri hemen alabilmektir.

Eyalet Sağlık Ajansı, bu sinerjileri kullanarak hastalar ve Aşağı Avusturya bölge sakinleri için modern ve güvenli bakımı garanti etmektedir.

ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"