ÖSTERREICH

EU will europaweiten Kampf gegen Kindesmissbrauch stärken

Im Kampf gegen sexuellen Kindesmissbrauch plant die EU-Kommission ein EU-weit gültiges Maßnahmenpaket für Prävention und Strafverfolgung.

Innenkommissarin Ylva Johansson, “Die EU-Kommission will den europaweiten Kampf gegen sexuellen Kindesmissbrauch stärken. Grenzübergreifende Straftaten müssten gemeinsam verfolgt werden.“

Die Meldungen von kinderpornografischem Online-Material in Europa seien von 23.000 im Jahr 2010 auf 800.000 im Jahr 2019 gestiegen. Weltweit hätten die gemeldeten Fälle von einer Million auf 17 Millionen zugelegt. Seit Beginn der Corona-Krise habe sich die Nachfrage nach Material, das sexuellen Kindesmissbrauch beinhalte, „in einigen Mitgliedsländern um bis zu 30 Prozent erhöht“, sagte Johansson.

Geplant sei zudem ein EU-Zentrum zum besseren Schutz von Kindern, das die Mitgliedsstaaten bei der Untersuchung, Prävention und Bekämpfung von sexuellem Kindesmissbrauch unterstützen kann, etwa durch Zusammenarbeit, Forschung und Austausch.

ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close