BILDUNGJUGEND

Sprachenateliers – ein Weg des sprachbewussten Unterrichts

Im Herbst 2019 trafen sich vier LehrerInnen beim Bundeslehrgang zum „Sprachbewussten Unterricht“ der Pädagogischen Hochschule der Steiermark. Gemeinsam bildeten sie ein Team und beschlossen, auch über den Lehrgang hinaus, Kinder für Sprachenvielfalt zu begeistern.

Das im Lehrgang gebildete Team „Kunterbunt“ veranstaltete im August 2020 auf Einladung der Marktgemeinde Paternion (Kärnten) in der Sommerbetreuung Sprachenateliers.

Hasan Keskin (VS Reutte) unterrichtete Türkisch, Ingrid Strießnig Slowenisch, Brigitte Gabriele Gasser Französisch, Gfrerer-Unterlerchner Eva Italienisch und Gfrerer Alexandra Englisch. In 45-Minuten-Einheiten lernten die Kinder ganzheitlich, mit Gesang und Bewegung, die unterschiedlichen Sprachen kennen.

An beiden Tagen starteten die Kinder gemeinsam mit den Lehrkräften mit einem Begrüßungslied in sechs Sprachen, auch ein gemeinsamer Abschluss, bei welchem die Kinder die neuen sprachlichen „Errungenschaften“ präsentiert und gefestigt haben, gehörte zum Programm.

Das Team Kunterbunt hofft, dass diese positive Zusammenarbeit eine Fortsetzung findet. Die Rückmeldungen der Kinder und deren Eltern sprechen eindeutig für sich und das Team wird versuchen, über die Bundesländergrenzen hinaus tätig zu werden.

Wer Fremdsprachen beherrscht hat bessere Chancen…
• im Ausland arbeiten oder studieren zu können
• Menschen aus anderen Ländern kennen zu lernen
• Menschen aus anderen Kulturen verstehen zu können
• im eigenen Land einen besseren Arbeitsplatz zu finden

Viele lernen eine Sprache auch aus dem Interesse heraus, weil sie in der eigenen Familie gesprochen wird.

 

ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close